1. Weil dieses neue Familienmitglied nicht nur die nächsten Wochen über, sondern (wenn alles gut geht) für zehn Jahre und jeden Tag Zuwendung, Liebe und Pflege braucht!

  1. Weil der, der keine Dogge besitzt, sie nach einem Umzug, einer Scheidung oder dem Arbeitsplatzwechsel auch nicht ins Tierheim bringen muss!

  1. Weil die halb erwachsenen Kinder, die sich heute so dringend eine Dogge wünschen, vielleicht in zwei Jahren schon aus dem Hause sind... ohne Dogge!

  1. Weil man sich eine Menge Kummer und Sorgen erspart, denn eine Dogge kann krank werden - das ist gar nicht so selten!

  1. Weil der Vierbeiner früher oder später einmal einer besonders aufwändigen Pflege bedürfen könnte (zum Beispiel bei Inkontinenz, Futtermittelallergien, Lahmheiten...).

  1. Weil man eine Menge Geldausgaben spart für Futter, Leinen, Halsbänder, Versicherung und vor allem auch Tierarztrechnungen!

  1. Weil immer jemand Zuhause wartet, wenn man sich doch gerne mal spontan mit Freunden treffen, ins Kino gehen oder einen Einkaufsbummel machen möchte...

  1. Weil die täglichen Pflichten, die durch einen Hund entstehen, manchmal ganz schön nerven können!

  1. Weil die Dogge immer bei ihrer Familie sein möchte und nicht in einen Zwinger abgeschoben werden sollte!

  1. Weil man immer diese kurzen stachligen Hundehaare im ganzen Haus, an der Kleidung und im Auto findet... ja sogar zwischen wichtigen Dokumenten können sie auftauchen.

  1. Weil dann das nagelneue Sofa nicht von Doggenzähnen zernagt und die kostbaren Antiquitäten nicht von von einem freudigen Schwanzwedeln zerbrochen werden.

  1. Weil man nur so Drecktapsen von riesigen Doggenpfoten auf dem wertvollen hellen Teppich verhindern kann.

  1. Weil der Sabber nach dem Saufen sonst von einem seine langen Lefzen schüttelnden Hund im ganzen Zimmer verteilt würde.

  1. Weil das Buddeln von Löchern durch eine Dogge keine echte Hilfe für den Kleingärtner ist und auch breit getretene Gemüsepflanzen nicht so recht gedeihen werden!

  1. Weil man so am Sonntag morgen ausschlafen kann und nicht mit dem Hund Gassi oder gar auf den Hundeplatz muss.

  1. Weil der Hund unter Garantie gerade dann "mal raus muss", wenn die Lieblingssendung im Fernsehen läuft.

  1. Weil man dann keine Hundehaufen entsorgen, Zecken herausdrehen oder Flöhe bekämpfen muss!

  1. Weil der Ausruf "Der tut nichts!" die meisten Menschen, an denen Ihre Dogge freudig hochspringt, nicht beruhigen wird.

  1. Weil Hundeerziehung nicht nur Spaß macht, sondern anstrengend, langwierig und manchmal auch schwierig sein kann, und die ganze Familie dabei an einem Strang ziehen müsste.

  1. Weil man einen 70-Kilo-Kraftprotz mit "Vierradantrieb" kaum durch rein körperlichen Krafteinsatz halten kann. Und Erziehung ist anstrengend - siehe oben!

  1. Weil man sich überhaupt eine Menge Ärger mit Nachbarn, Vermietern oder hundefeindlichen Mitmenschen erspart.

  1. Weil Spaziergänge mit Hund ständige Aufmerksamkeit und Konzentration erfordern und man nicht mehr in Gedanken versunken vor sich hin schlendern kann...

  1. Weil man in Zukunft viel weniger Zeit für seine anderen Hobbys hätte.

  1. Weil Urlaub mit Hund nur eingeschränkt möglich ist (zum Beispiel bei Flugreisen), eine Dogge durch Unterbringung in einer Tierpension aber mit Sicherheit psychisch leidet!

  1. Weil sich diese Liste noch beliebig verlängern lässt! Lassen Sie doch einfach mal Ihrer Fantasie freien Lauf...

Und wollen Sie jetzt immer noch eine Dogge? Na dann ahnen Sie ja, was auf Sie zukommt... :-)

[zurück zu den Tipps]

[zurück zur Auswahl]

© Annette Kruse - Deutsche Doggen Semper Fidelis. Alle Rechte vorbehalten. Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise.