[zurück zur Auswahl]

[zurück zu den Stories]

AUS "SCHLUNZIS" TAGEBUCH    (herzlichen Dank Sybille!!)

Auszug aus Schlunzis Tagebuch vom Januar 2002, weil's sooo "schön" war...

Am späten Abend eines Januartages schlief Schlunzis Herrchen im Sessel ein - na, gut, dann übernimmt Frauchen die Abendrunde mit den Wuffis. Olli ist als erster dran, er muß meist "nötiger"... Paulchen wartet noch in der Wohnung. Es ist 1/2 12 Uhr nachts und so erstaunlich hell draußen? Ah, ein paar Schneeflöckchen fallen, das sieht aber schön aus! Mit dem Blick zum Himmel ist - schwupps - auch schon die Haustüre zugezogen und fast zeitgleich durchzuckt mich ein Schreck: keine Schlüssel eingesteckt... oje... aber wenigstens das Funktelefon!

Olli wird nass...

Paulchen schläft!

Olli wird nass und.... Paulchen ruht inzwischen warm & trocken...  ;o))

Also, erstmal Herrchens "Funke" angerufen, die liegt neben ihm auf dem Tisch - aber er geht nicht ran... nun die Festnetznummer - Herrchen hört auch das Klingeln nicht - der AB geht an. Mist! Herrchen ist wohl in der Tiefschlafphase?

Irgendwann hatten wir doch mal einen Ersatzschlüssel irgendwo deponiert? Wo war das denn bloß noch? Ach ja... Frauchen tappt im Garten umher; es ist nun, trotz Schnee, doch ganz schön dunkel! Findet den Schlüssel - hurra! - aber: es ist ja noch der alte... schon lange ist das neue Schloss eingebaut. Manno! Was schmatzt denn da so hinter meinem Rücken? Olli??? Was machst Du? Frisst Du da was? Ihh, Katzenkacke! Pfui, Aus, Ääähhhh, baba! Zu spät...! (Olli: "hmmmm, schmatz, schmatz, lecker Imbiss.")

Naja, was soll's... Lieber nocheinmal telefonieren, wieder nur AB, o.k., nun wird aber ordentlich laut daraufgesprochen: "Haalllloooo, aaaaaaaufwachen, bittttääähh, JEEEETZT !!!!" - kein Erfolg... Hey, beim Nachbarn brennt noch Licht. Aber nein; den Urlaubsschlüssel hatte er uns ja schon längst zurückgegeben. Auch bei Mutter brennt noch Licht im Schlafzimmer, juchhu! Schnell bei Mutter angerufen - geht nicht ans Telefon... wie oft hatte ich sie eigentlich schon gebeten das Schnurlose mit ans Bett zu nehmen? 100 Mal?? Mit dem Besenstiel an die Scheibe geklopft, aber da geht das Licht aus, Mutter schläft nun wohl auch. Wer hat denn bloß noch einen Schlüssel? Grübel, grübel, die beiden Schwager, aber um diese Zeit kann ich sie nicht mehr belästigen... Und der Weg nach Reinickendorf oder Karow ist weit...

Letzte Hoffnung: Paulchen! Paulchen muss bellen - unbedingt! Jetzt! Aber er ist ja eigentlich gar kein Kläffer... er passt zwar sehr auf, aber gleich bellen? Nee, das überläßt er sonst eigentlich Olli. Also, nun aber ordentlich doll an die Haustüre gebummert - 1x, 2x und nun noch zusätzlich den Olli zum Bellen animiert: mach schön "wauwau"! Bei Olli geht das ja rasch mit dem Bellen.... jetzt darfst Du mal aus voller Kehle! Und, was höre ich oben im Flur? Ein tiefes Wuffwuff! Paulchen bellt!!! Schön laut! Super! Gaaaaaaaaaaanz fein gemacht, braver Hund - so ein tolles Paulchen! Denn nun geht auch das Licht im Flur an, Herrchen ist wieder wach... wie schön...!!! und fragt entgeistert, warum denn die Hunde so bellen...

Alles rund um Olli, Paulchen (der leider viel zu früh über die Regenbogenbrücke ging), "Klein-Iska" und natürlich den SCHLUNZ erfährt man bei "Schlunzis".
Schaut doch mal vorbei! :-)